• Collage

Sie sind hier: Home » Brennstoffe » Rechnen sich Biomasse-Heizungen?

 

Rechnen sich Biomasse-Heizungen?

Um Ihnen die Wirtschaftlichkeit von Pellets- und Hackschnitzel-Heizungen ein wenig näher zu bringen, haben wir zwei Musterberechnungen zum Herunterladen bereitgestellt.

Diese Berechnungen basieren auf einem Vergleich mit einer Öl-Heizung.

Um einen Vergleich mit einer Gas-Heizung zu berechnen, benötigen Sie den Ölpreisäquivalent. Dazu gehen Sie bitte wie folgt vor:
- Teilen Sie Ihren Gesamtpreis für Gas pro Jahr durch Ihren Gasverbrauch (in kWh) pro Jahr.
- Das Ergebnis nehmen Sie mit 10 mal (zur Erklärung: ein Liter Heizöl enthält 10 kWh).
- Setzen Sie das Ergebnis an die Stelle des Ölpreises in der Tabelle ein.

Beim Vergleich Pellets- oder Hackschnitzel-Heizung mit Wärmepumpen rechnen Sie wie folgt:
- Teilen Sie den Gesamtpreis für 1 kWh durch einen Wert zwischen 3 und 4 (entsprechend der Leistungszahl Ihrer Wärmepumpe).
- Nehmen Sie die Zahl mit 10 mal.
- Setzen Sie das Ergebnis an die Stelle des Ölpreises in der Tabelle ein.

Wirtschaftlichkeitsberechnung für eine 15 kW Pellets-Heizung

Wirtschaftlichkeitsberechnung für eine 100 kW Hackschnitzel-Heizung

Hier noch ein detailierter Heizkostenrechner.

Die Initiative Pro Schornstein hält auch einen Energiekostenrechner für Sie bereit.

Sie können sich diesen Rechner im Internet herunterladen:

http://www.prokamin.at/energierechner.html